Blau, blau, blau blüht….

saphirblauSaphirblau setzt nahtlos da an, wo Rubinrot aufgehört hat. Weiterhin besticht die Fortsetzung mit witzigen Dialogen und tollen Charakteren.

Zum Inhalt:
Gwendolyn hat sich bis über beide Ohren in Gideon verliebt – auch wenn sie sich das nicht so richtig eingestehen möchte. Auch Gideon scheint, als habe er sich in Gwendolyn verguckt – die beiden kommen zu anfangs näher, dann jedoch stellt sich heraus, dass Gideon ihre Liebe eiskalt kalkuliert hat, damit man sie besser lenken kann. Im zweiten Teil der Reihe kommt eine neue Figur ins Spiel. Xemerius ist ein Wasserspeier-Dämon-Geist, der Gwendolyns Fähigkeit bemerkt Geister zu sehen und zu hören und weicht vortan nicht mehr von ihrer Seite. In Saphirblau wird weiter fleißig in der Zeit gesprungen – der Chronograph muss weiterhin vervollständigt werden und desweiteren wird so langsam deutlich, dass der Graf so einige Informationen der Loge vorenthält. Als Gwendolyn alleine in die Vergangenheit elapsiert trifft die auf ihren Großvater, der ihr fortan hilft das Geheimnis aufzudecken…

Meine Bewertung: Tolle Fortsetzung! Die Figuren kriegen mehr Kanten und die Beziehungen werden intensiver, wieder gibt es einige unerwartete Wendungen! Das zweite endet genau wie das erste – als habe meine eine Story einfach durch drei geteilt! Das finde ich etwas schade. Sonst kann ich es allen Fantasy begeisterten nur empfehlen:)

Meine Bewertung:4/5

Inhaltsangabe: Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt…

Hier geht’s zum Buch: http://www.arena-verlag.de/artikel/saphirblau-978-3-401-06347-8

 

Advertisements