Die Königin der Flammen – Anthony Ryan

Hallo meine Leseratten und Hörbuchjunkies,
weiter geht es heute bei mir mit einer Neuheit aus dem Bereich Fantasy. Diesmal kann ich schon vorab sagen: Ein absolutes MUSS für jeden, der gute Geschichten um Magie und Macht liebt. Der dritte Teil der Rabenschatten-Reihe von Anthony RyanDie Königin der Flammen“ beendet den Epos rum um Vaelin, Lyrna, Frentis und Reva.

img_3808

Inhaltsangabe der Verlagsseite:
Nach Königin Lyrnas Rückkehr liegt ihr das Volk zu Füßen. Auf den Schultern von Vaelin al Sorna dagegen lastet der Siegesruhm schwer. Derweil formiert sich eine neue Bedrohung: Der grausame „Verbündete“ will die Macht an sich reißen. Menschliches Leben kümmert ihn wenig. Um ihn aufzuhalten, müssen Königin Lyrna, Vaelin und ihre Mitstreiter zu ihrem bislang größten Feldzug aufbrechen, von dem es vielleicht keine Rückkehr mehr gibt.

Meine Bewertung:
Das Cover ist schon mal vielversprechend und stellt genau das dar, um was es auch hauptsächlich geht: Schlachten, Schlachten und Schlachten. Lyrna hat den Anschlag der el Vera überlebt und bündelt ihre Kräfte um gegen die Kaiserin Krieg zu führen. Der Weilen macht Vaelin Jagd auf den Verbündeten – ein machthungriges, grausames Wesen das die Welt an sich reißen und versklaven will….

Wer Schlachten mag und darüber hinaus Interesse an den strategischen Überlegungen hat, ist hier gut aufgehoben. In dem Schlachtgetümmel stehen immer wieder unterschiedliche Charaktere im Mittelpunkt, die das Geschehen fortführen. Ich brauche zu anfangs immer ein bisschen Zeit, um an die Ereignisse des letzen Buches anzuknüpfen. Sobald man in der Geschichte drin ist, kann man dann nicht mehr aufhören! Eine wirklich super ausgearbeitete und spannende und fantastische Welt, die Ryan erschaffen hat. Ich war schon vorab unendlich gespannt auf die Auflösung all der Fragen, die sich nach dem zweiten Band „Der Herr des Turmes“ bei mir aufgetan haben. In der Serie habe ich am stärksten mit Vaelin und Frentis mitgefiebert, da ich diese beiden Figuren am liebsten mochte. Bierstedt ist für die Reihe ein richtig toller Sprecher. Er schafft es, jedem Charakter durch verschiedene Tonalitäten noch mehr Gripp zu verleihen. Außerdem hört man seiner ungemein männlichen Stimme gerne zu. Insgesamt ein absolut toller Abschluss!! Schade, dass die Reihe nun vorbei ist. Ich hoffe Ryan hat schon neuen Stoff in petto, denn ich werde bei seinen neuen Büchern definitiv wieder zugreifen 🙂 Insgesamt bekommt das Buch von mir 5/5 Sternen.

Bis bald, eure momkki.

#sponsored#bloggerportal#randomhouseaudio

Der goldene Herrscher- Steven Erikson 

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch den 12. Band der Reihe „Das Spiel der Götter“ von Steven Erikson vorstellen. In der Fortsetzung des Fantasyepos „Der goldene Herrscher“ wird das phantastische Reich von Erikson fortgeführt: Bildreich, schwer und imposant.

Inhaltsangabe der Verlagsseite:
Ein furioses Fantasy-Epos von einer dunklen Anderswelt! Die Tiste Edur haben das Reich der Letherii besiegt und unterworfen, und Rhulad Sengar, ihr unsterblicher Herrscher, sitzt auf dem Königsthron in Letheras. Doch seine unzähligen Wiedergeburten haben den goldenen Herrscher in den Wahnsinn getrieben – und ihn blind gemacht für die Gefahren, die ihm und seinem Reich drohen … Weiterlesen

Der Herr des Turmes -Rabenschatten 2

Hallo meine lieben Bücherfreunde!

Man war das spannend. Nach dem ich vor einiger Zeit Rabenschatten 1 „Das Lied des Blutes“ gehört habe, musste natürlich der zweite Band der Rabenschattenreihe her. „Der Herr des Turms“ von Anthony Ryan erzählt die gewaltige Geschichte um Vaelin Al Sorna und seine Mitstreiter weiter und startet genau da wo das erste Band aufgehört hat.

Inhaltsangabe des Verlagshauses:
Dem Schicksal kannst du nicht entrinnen …
Vaelin Al Sorna ist der größte Krieger seiner Zeit und Zeuge einer verheerenden Niederlage. König Janus‘ Traum vom vereinten Reich forderte einen hohen Blutzoll und Vaelin ist des Kämpfens müde. Doch der neue König ist schwach, seine Feinde schmieden ein mächtiges Bündnis. Wird Vaelin, der das Töten hasst und um die Lügen weiß, auf denen Janus‘ Reich fußt, wieder zum Schwert greifen?

Meine Bewertung:
Jaja, all morgendlich erwartet mich ein schmackhaftes Müsli. Darüber hinaus habe ich im Moment auch ein sehr schmackhaftes Hörbuch auf das ich mich jeden Tag freue: „Der Herr des Turms – Rabenschatten 2“ ist ein gewaltiger Fantasyepos mit viel Herz, Details und vor allem Schlachten. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang etwas Schwierigkeiten hatte, wieder in das Buch reinzufinden. Es sind wirklich einige Schauplätze mit sehr vielen  Namen und Orten, die es nach einer größeren Hörpause den Hörer schwer machen sich wieder einzufinden. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt: Natürlich ist der Dreh- und Angelpunkt der Story immer noch Vaelin, der nach dem Krieg in die Königslande zurückkehrt und für eine Anerkennung seiner Schwester kämpft. Gleichzeitig werden die politischen Entwicklungen von Prinzessin Lyrna berichtet. Frentis hat ebenfalls den Krieg überlebt, ist aber in den Fängen einer Zauberin gefangen, die sich seiner Kräfte bemächtigt. Zu guter Letzt wird die Story aus Revas  Sicht (eine Glaubensschwester von Vaelin) und aus der Sicht des Schreibers Lord Verniers erzählt.Alle Erzählungen der verschiedenen Figuren schaffen ein großes Bild, dass mit fortschreitendem Hören immer mehr gefüllt wird. Mir gefallen wirklich alle Figuren in dem Buch – sie haben Fehler, Laster und beschreiten eine tolle Entwicklung. Ryan schafft es in dem Buch die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Selbst wenn die Schlachten und Kämpfe sehr umfangreich sind, sind diese immer mit interessanten Nebenschauplätzen gespickt (zum Beispiel bekennt sich Reva in der Endschlacht zur ihrem Interesse an Frauen), sodass die Handlung nicht allzu trocken wird. Außerdem weiß Ryan die Figuren mit viel Überlebensinstinkt und Trickreichtum auszustatten – Lyrna schafft es durch viel List und Schauspielerei immer wieder sich aus brenzligen Situationen zu befreien. Ryan vermag es wirklich wie wenig andere Autoren, die ich bisher gelesen haben, Details immer wieder aufleben zu lassen und der Handlung so eine echte Tiefe zu geben. Wahnsinn! Ich kann das Hörbuch nur jedem empfehlen. Wer aus früheren gelesenen Büchern von sich weiß, dass er Probleme mit Namen hat, sollte allerdings zum Buch greifen. In der Rabenschatten-Trilogie kommen wirklich sehr sehr viele Figuren mit echt schwierigen und ähnlich klingenden Namen vor. Hier wird im Buch Abhilfe geschaffen: im  Anhang wird in der Dramatis Personae jegliche  (für den Inhalt wichtige) Person festgehalten.

Detlef Bierstedt gibt als Vorleser der ganzen Story Farbe: Für jede Figur hat einer eine andere Tonalität erschaffen. Ich finde diese Kunst ja immer wieder erstaunlich, auch wenn ich spätestens nach Rufus Beck ein sehr großer Fan von dieser Art des Vorlesens bin!!!

Von mir bekommt das Hörbuch 5/5 Sterne! Rabenschatten-Fans können sich außerdem freuen: Am 29.08.2016 kommt schon das dritte und letzte Band der Reihe „Die Königin der Flammen“ heraus!

Bis bald, eure momkki.

Skin das Lied der Kendra von Ilka Tampke

Skin – Das Lied der Kendra“ ist der Anfang eines neues Fantasy-Epos. Tampke entführt den Leser in eine Welt voller Mystik und Regeln.Das mystische Cover gibt schon mal einen ersten Vorgeschmack auf den Inhalt. Ailia ist ein Findelkind – ein Küchenmädchen ohne Haut. Die Haut beschreibt in Skin den Familiennamen und somit die Zugehörigkeit eines Menschen. Ohne Haut ist man in der Gemeinschaft nichts. Durch eine glückliche Fügung wird Ailia von der Kochmutter (der Herrin der Küche der Stammesführerin Fraid) aufgezogen. Durch ihre harte Arbeit und gute Auffassungsgabe darf sie bald im Hause der Stammeskönigin bedienen.

Weiterlesen

Rabenschatten 1 – ein epischer Auftakt! 

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch wieder ein Schmackofatzi für die Ohren vorstellen! Vor einigen Wochen habe ich „Rabenschatten 1: Das Lied des Blutes“ von Anthony Ryan bekommen – ein Dankeschön an Random House Audio!

Jetzt wundert ihr euch bestimmt: vor ein paar Wochen?! Ich sag nur 28h 41 Stunden geballter Hörbuchspaß!! Das dauert, bis man durch ist. Eins kann ich aber schon mal verraten: jede Minute lohnt sich!! Das Cover finde ich schon mal sehr schön: hier wird direkt deutlich, dass der Fantasy-Plot in einem mittelalterlichen Umfeld spielt und das ein Großteil des Geschehens auf dem Schlachtfeld passiert. Der Sprecher Detlef Bierstedt ist einfach nur toll: er schafft es den verschiedenen Figuren eine ganz eigenen Charaktere zu geben und die Spannung der Story „hörbar“ zu machen.

Inhaltsangabe:

Vaelin Al Sorna, der berühmteste Gefangene des Reichs und sein größter Kämpfer, erzählt die atemberaubende Geschichte seines Lebens. Er ist auf einem Schiff unterwegs, das ihn zu dem Ort bringen soll, an dem es für ihn um Leben und Tod geht. „Er besaß viele Namen. Noch nicht einmal dreißig Jahre alt war er im Lauf der Geschichte bereits reich mit Titeln beschenkt worden: „Schwert des Königs“ hieß er für den wahnsinnigen Herrscher, der ihn als Geißel zu uns sandte; „Junger Falke“ für die Männer, die ihm in die Wirrnisse des Krieges folgten; „Dunkelklinge“ für seine cumbraelischen Feinde und „Rabenschatten“ für die geheimnisvollen Stämme des großen Nordwaldes.

Meine Bewertung: 

Vaelin wird als Junge zu dem 5. Orden geschickt. Hier unterzieht er sich einer harten Ausbildung: in ein paar Jahren soll er als kampferprobter Ordensbruder die Feinde des Glaubens bekämpfen. Dazu wird er von den Meistern des Ordens hart gedrillt und muss einige schwere Prüfungen überstehen. Schnell wächst er mit seinen Mitstreitern zusammen: die enge Freundschaft zwischen den Jungen hilft Ihnen die schwere Zeit zu überstehen, auch wenn es mit den Prüfungen immer weniger Jungen werden. In einer der härtesten Prüfungen kommt es zu einer interessanten Wendung: in einem Kampf verwickelt erhält er Bosco, einen Sklavenhund, der fortan nicht mehr von seiner Seite weicht. Am Ende der Ausbildung sind die Freunde Northa, Barkus, Caenis, Dentis und Vaelin bereit das Reich ihres Königs gegen Ungläubige zu verteidigen. Es folgen verschiedene Schlachten und Einsätze, die alle samt blutig und nervenaufreibend sind. Freundschaften, Vertrauen, der Glaube werde immer wieder auf die Probe gestellt. Spannend wird es vor allem als Vaelin Schwester Scherin kennenlernt. Bleibt er seinem Orden treu oder folgt er dem Zeichen des Herzens? Dann bewahrt er die oberste Ordensschwester des Heilordens auch noch vor einem Anschlag, verübt von dem 7. Orden, der schnell als Geheimbund aufgedeckt wird. Schnell wird klar, dass Vaelin kein normaler Krieger ist: er ist strategisch brillant und ein wahrer Krieger. Der Leser kommt Stück für Stück dahinter, Vaelin übernatürliche Kräfte hat. Je mehr er kämpft, desto stärker wird das Lied des Blutes in ihm, bis er es nicht mehr ignorieren kann. Vaelin muss ich eingestehen, dass er genau die Kräfte besitzt, gegen die er als Ordensbruder seit Jahren kämpft….
Die Figuren in dem Buch sind einzigartig und durchdacht. Jede Figur hat seinen eigenen Charakter und auch seine eigenen Geheimnisse. Vaelin wird wahnsinnig vielseitig beschrieben: stark traumatisiert durch den vermeintlichen Verlust der Vaterliebe, hinterfragt er immer wieder sein Leben und den Weg, den er mit den Orden eingeschlagen hat. Die Handlung in der Story hat mich wirklich gepackt! Ich kann es kaum erwarten, dass zweite Band „Der Herr des Turmes“, der im September erscheint, endlich weiter zu hören!!!
Ich finde, die Geschichte um Vaelin Al Sorna ist ein MUSS für alle Fantasy-Fans! Es gibt tolle Pointen und einige Geheimnisse, die hoffentlich im nächsten Band geklärt werden. Insgesamt bewerte ich das Buch mit  5/5 Punkten.

Mehr Information zu „Rabenschatten 1: Das Lied des Blutes“ von Anthony Ryan könnt ihr auf der Website von Random House Audio nachlesen. Den Trailer zum dem Buch könnt ihr auf der Seite des Klett-Cotta Verlags einsehen. Detlef Bierstedt ist übriegens die Synchronstimme von George Clooney 🙂 Und ich hab die ganze Zeit schon gegrübelt, woher ich die Stimme „kenne“ :-D!

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße, eure momkki.

Magie der tausend Welten

Hallo meine Lieben!
Ich möchte euch heute das neue Buch von Trudi Canavan vorstellen: Die Begabte aus der Reihe „Die Magie der tausend Welten„.

Inhaltsangabe:
Dieses Buch ist pure Magie!
Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.

Meine Bewertung:
Also ich bin ja ein wenig vorbelastet. Trudi Canavan ist seit ihrer Reihe „Die Gilde der schwarzen Magier “ meine absolute Lieblingsautorin! Ich habe alle ihre Bücher gelesen, natürlich auch „Sonea“, „Das Zeitalter der Fünf“ und „Magie“. Ich habe wirklich alle Bücher von ihr verschlungen und habe mich tierisch auf das neue Buch gefreut. Ihr könnt euch vorstellen, dass meine Erwartungen sehr sehr hoch waren. Aber erst einmal zum Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es erinnert mich sehr an die Cover von Sonea, bei Canavan stehen eindeutig die weiblichen Figuren im Vordergrund. Ich würde gerne wissen, ob die Frau auf dem Cover Pergama oder Rielle darstellen soll:) Die Story gefällt mir gut – ich musste mich allerdings erst reinlesen. Die Geschichte wird je nach Buchabschnitt abwechselnd aus der Sicht von Tyen, dem Magiestudenten oder Rielle, der Färbertochter erzählt. Der Anfang wird mit Tyen gemacht. Ich hab leider die ersten 50 Seiten gar keine Beziehung zu der Figur Tyen aufbauen können und fand die Einleitung etwas fad und holprig. Manche Wendungen und Geschehnisse sind mir zu unerklärt und unlogisch. Er befindet sich in der Akademie, es wird schnell klar, dass er nicht zu der oberen Schicht gehört, die sonst die Schule besucht. Tyen erhofft sich durch die Ausbildung zum Magier eine solide Zukunft und vielleicht sogar einen Namen aufbauen zu können. Bei einer Expedition entdeckt er ein magisches Buch – Pergama kann Wissen in sich speichern und absorbiert nur durch Berührung das gesamte Wissen von der Person, der sie hält – sie beinhaltet also enorme Schätze, auch über die Theorie, woher Magie eigentlich kommt und damit hängt  die Zukunft von Tyens Heimat zusammen. Da Tyens Professor als einziger in der Akademie den Wert von Pergama erkennt, will er sie stehlen und den Diebstahl Tyen anhängen. Dieser erwischt ihn beim Aufbruch und kann Pergama retten – wird nun aber von der magischen Gesellschaft als Dieb angeprangert. Dann wechselt die Geschichte rüber zu Rielle. Ihre Figur gefällt mir sehr gut:) Sie ist eine Färbertochter, die mit der oberen Schicht in die Schule geht. Ihre Familie erhofft sich dadurch eine gute Partie, dass heißt einen wohlhabenden Ehemann für Rielle. Magie ist in dieser Welt verboten, nur Priester dürfen diese ausführen und schon gar nicht Frauen. Rielle kann aber Magie wahrnehmen, also eigentlich auch nutzen. Da dies aber gesellschaftlich verpönt ist, muss sie ihre Gabe geheim halten. In der Schule bekommt sie keine richtige Verbindung zu ihren Kommilitonen hin  – sie wird ausgegrenzt und fühlt sich sehr einsam. Auf den Heimweg wird sie plötzlich gekidnappt. Der „Befleckte“ (Person, die unerlaubt Magie erlernt und nutzt) benutzt sie als Schutz vor den Priestern. Durch einen Trick gelingt es ihr zu fliehen. Bei dieser Sache lernt sie den Künstler Izare kennen- erst ist sie ihm gegenüber misstrauisch, aber dann entfacht über die gemeinsame Leidenschaft zu Malen ihre Liebe zu ihm, welche ihre Familie natürlich niemals gutheißen würde…

Ich finde „die Begabte“ ist ein gelungener Auftakt und ich bin nun sehr gespannt auf das nächste Buch. Die Story finde ich schön rund, auch wenn ich noch einige ungeklärte Fragen zu der Welt im Kopf habe. Zu Tyen habe ich keine Verbindung bekommen, Rielle ist hier schon mein Liebling:) Ich bin gespannt, wie die beiden Geschichten letztendlich zusammen kommen! Der Erscheinungstermin von Band 2 „Angel of Storms“ ist für Deutschland noch nicht bekannt. Auf der Verlagsseite könnt ihr weitere Informationen und die Leseprobe abrufen:)
Meine Bewertung: 4/5.

Zoeys Kraft

hon2Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch den zweiten Band der House of Night-Reihe „Betrogen“ von P.C. und Kristin Cast vorstellen. Marie Bierstedt ist wirklich eine tolle Leserin. Mit ihrer Stimme schafft sie es, jeder Figur in House of Night einen eigenen Charakter zu verleihen, das mag ich ganz besonders. Und sie verpackt die Stimmungen super! Das Cover wirkt mystisch und geheimnisvoll. Weiterlesen