Blau, blau, blau blüht….

saphirblauSaphirblau setzt nahtlos da an, wo Rubinrot aufgehört hat. Weiterhin besticht die Fortsetzung mit witzigen Dialogen und tollen Charakteren.

Zum Inhalt:
Gwendolyn hat sich bis über beide Ohren in Gideon verliebt – auch wenn sie sich das nicht so richtig eingestehen möchte. Auch Gideon scheint, als habe er sich in Gwendolyn verguckt – die beiden kommen zu anfangs näher, dann jedoch stellt sich heraus, dass Gideon ihre Liebe eiskalt kalkuliert hat, damit man sie besser lenken kann. Im zweiten Teil der Reihe kommt eine neue Figur ins Spiel. Xemerius ist ein Wasserspeier-Dämon-Geist, der Gwendolyns Fähigkeit bemerkt Geister zu sehen und zu hören und weicht vortan nicht mehr von ihrer Seite. In Saphirblau wird weiter fleißig in der Zeit gesprungen – der Chronograph muss weiterhin vervollständigt werden und desweiteren wird so langsam deutlich, dass der Graf so einige Informationen der Loge vorenthält. Als Gwendolyn alleine in die Vergangenheit elapsiert trifft die auf ihren Großvater, der ihr fortan hilft das Geheimnis aufzudecken…

Meine Bewertung: Tolle Fortsetzung! Die Figuren kriegen mehr Kanten und die Beziehungen werden intensiver, wieder gibt es einige unerwartete Wendungen! Das zweite endet genau wie das erste – als habe meine eine Story einfach durch drei geteilt! Das finde ich etwas schade. Sonst kann ich es allen Fantasy begeisterten nur empfehlen:)

Meine Bewertung:4/5

Inhaltsangabe: Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt…

Hier geht’s zum Buch: http://www.arena-verlag.de/artikel/saphirblau-978-3-401-06347-8

 

Rubine!!!

IMG_0867.JPG
Zum Inhalt:
Wie in Silber glänzt das Buch durch witzige Dialoge und den Charm von Gwendolyn.Sie ist wie Liv etwas tollpatschig, hat aber die besondere Gabe Geister und Dämonen zu sehen. Gwendolyn ist ein normales Schulmädchen, welches in England, London zur Schule geht. In ihrer Familie wird an den weiblichen Familienmitglieder ein Zeitreise-Gen vererbt. Dieses Gen soll ihre Cousine Charlotte geerbt haben. Wie sich aber zu Anfangs direkt herausstellt hat Gwendolyn das Gen geerbt und ist vollkommen unvorbereitet auf die Zeitsprünge. Sie wird dann von der Geheimloge des Grafen von Saint Germain in die Vorgänge eingeführt.
Dort trifft sie dann auf Gideon,den Gwendolyn auf anhieb attraktiv und interessant findet, auch wenn die ersten Begegnungen zwischen den beiden eher frostig sind.
Zur Story:
Die Trilogie ist aus der Perspektive von Gwendolyn geschrieben, welche die Hauptprotagonistin in diesem Buch darstellt. Ich finde alle Charaktere gut herausgearbeitet. Es gibt eine gute Mischung aus sympathischen und unsympathischen Figuren. Die Handlung ist gut aufgebaut, obwohl ich den Übergang zum zweiten Buch unnötig finde. Von der Handlung her hätte es für mich auch ein Buch sein können.

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!
Hier gibt es mehr Infornationen: rubinrotlesen.de

dream on and on and on….

silber2Geschafft! Bin gerade mit dem zweiten Teil vom Silber durch:) Den zweiten Teil der Reihe habe ich nicht gelesen, sondern gehört. Ich liebe ja Hörbücher, weil sie den Alltag einfach verschönern. Beim abwaschen, putzen, stricken – man kann immer hören und das ist ein sehr großer Vorteil vor allem bei spannenden Stories wie bei Silber!!! Das Hörbuch wird von Simona Pahl gelesen. Ich finde sie als Leserin sehr geeignet, sie bringt die Emotionen und Stimmungen im Buch rüber und man kann ihr prima stundenlang zuhören.

Das zweite Buch ist eine sehr gelungene Fortsetzung- Kerstin Gier hat wieder mal mit einige lustigen Dialoge und eine ganze Menge Witz in das Buch mich reingepackt. Ich finde man konnte das Hörbuch super durchhören und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil.
Diesmal waren auch einige überraschende Momente dabei- besonders die Wendung in Livs und Henrys Beziehung und die Arthurs Anteil an den komischen Vorgängen haben mich dann doch überrascht. Den einzigen Part, den ich persönlich etwas unnötig finde ist der Blog-Teil von Secrecy. Ich finde das es in die Grundstory nicht so richtig rein passt und ich werde immer latent an Gossip Girl erinnert. Den Part könnte man auch locker raus lassen.
Sonst kann ich die Reihe allen Fantasy-Fans empfehlen!

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe:
Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum schlafwandelt ihre Schwester Mia plötzlich?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und außerdem mit der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Hier geht’s zum Hörbuch: http://www.argon-verlag.de/2014/06/gier-silber-das-zweite-buch-der-traeume/

Silber – das erste Buch der Träume

Heyhey,
heute möchte ich euch Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier vorstellen.

Unbenannt

Hier meine Rezension:
Silber – das erste Buch der träume ist mein erstes Buch von Kerstin Gier und ich muss sagen, die ersten Seiten war ich sehr skeptisch. Anfangs dachte ich es wäre ein typischer Jugendfantasy-Roman, dann hat mich aber Giers wundervoll Schreibstil in den Bann gezogen. Ich finde die Charaktere, besonders Liv, Mia und Lottie einfach toll. Jede Figur hat eigene spezielle Eigenschaften, welche liebevoll und detailreich beschrieben werden. Außerdem finde ich die Monologe von Liv und die Dialoge oft sehr charmant und witzig. Ich hab eigentlich das ganze Buch über geschmunzelt und an viele Stellen gelacht.

Die Story an sich ist nicht neu und meiner Meinung nach ein bischen ausgenudelt und wenig spektakulär umgesetzt – aber durch die Charaktere ist das #Buch dennoch sehr lesenswert:)

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe von Was liest Du? :
Der erste Band der Jugendbuchreihe von Kerstin Gier: „Silber – Das erste Buch der Träume“
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil Liv Silbers #Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Hier geht’s zum Buch „Silber – das erste Buch der Träume“.