dream on and on and on….

silber2Geschafft! Bin gerade mit dem zweiten Teil vom Silber durch:) Den zweiten Teil der Reihe habe ich nicht gelesen, sondern gehört. Ich liebe ja Hörbücher, weil sie den Alltag einfach verschönern. Beim abwaschen, putzen, stricken – man kann immer hören und das ist ein sehr großer Vorteil vor allem bei spannenden Stories wie bei Silber!!! Das Hörbuch wird von Simona Pahl gelesen. Ich finde sie als Leserin sehr geeignet, sie bringt die Emotionen und Stimmungen im Buch rüber und man kann ihr prima stundenlang zuhören.

Das zweite Buch ist eine sehr gelungene Fortsetzung- Kerstin Gier hat wieder mal mit einige lustigen Dialoge und eine ganze Menge Witz in das Buch mich reingepackt. Ich finde man konnte das Hörbuch super durchhören und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil.
Diesmal waren auch einige überraschende Momente dabei- besonders die Wendung in Livs und Henrys Beziehung und die Arthurs Anteil an den komischen Vorgängen haben mich dann doch überrascht. Den einzigen Part, den ich persönlich etwas unnötig finde ist der Blog-Teil von Secrecy. Ich finde das es in die Grundstory nicht so richtig rein passt und ich werde immer latent an Gossip Girl erinnert. Den Part könnte man auch locker raus lassen.
Sonst kann ich die Reihe allen Fantasy-Fans empfehlen!

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe:
Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum schlafwandelt ihre Schwester Mia plötzlich?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und außerdem mit der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Hier geht’s zum Hörbuch: http://www.argon-verlag.de/2014/06/gier-silber-das-zweite-buch-der-traeume/

Silber – das erste Buch der Träume

Heyhey,
heute möchte ich euch Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier vorstellen.

Unbenannt

Hier meine Rezension:
Silber – das erste Buch der träume ist mein erstes Buch von Kerstin Gier und ich muss sagen, die ersten Seiten war ich sehr skeptisch. Anfangs dachte ich es wäre ein typischer Jugendfantasy-Roman, dann hat mich aber Giers wundervoll Schreibstil in den Bann gezogen. Ich finde die Charaktere, besonders Liv, Mia und Lottie einfach toll. Jede Figur hat eigene spezielle Eigenschaften, welche liebevoll und detailreich beschrieben werden. Außerdem finde ich die Monologe von Liv und die Dialoge oft sehr charmant und witzig. Ich hab eigentlich das ganze Buch über geschmunzelt und an viele Stellen gelacht.

Die Story an sich ist nicht neu und meiner Meinung nach ein bischen ausgenudelt und wenig spektakulär umgesetzt – aber durch die Charaktere ist das #Buch dennoch sehr lesenswert:)

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe von Was liest Du? :
Der erste Band der Jugendbuchreihe von Kerstin Gier: „Silber – Das erste Buch der Träume“
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil Liv Silbers #Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Hier geht’s zum Buch „Silber – das erste Buch der Träume“.