Große Gefühle – After Passion von Anna Todd

Hallo Zusammen,

heute möchte ich euch mein neues Hörbuch vorstellen: After Passion von Anna Todd! Es wird ja im Moment extrem gehypt und da konnte ich nicht wieder stehen – ich musste auch aufjedenfall reinhören und bin echt angefixt! Es wird zu Recht als eine Softversion von Shades of Grey gehandelt:-) Das Cover ist schon mal sehr geheimnisvoll – nur das pink abgehobene Wort  Passion gibt einen kleinen Hinweis darauf,  um was die Story sich dreht. Nicole Engeln ist eine tolle Leserin! Sie verleiht Tessa und Hardin einen besonderen Charakter- obwohl sie an manchen Stellen ein wenig sehr quietschig ist.

Inhaltsangabe:
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein good girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein bad guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meine Bewertung:
Die Story ist definitiv nicht neu: Landmädchen trifft auf abgerockten, obercoolen Bad Boy und verliebt sich unsterblich. Sie Jungfrau, er Frauenheld. Tessa ist eine fleißige Schülerin und kommt nach harter Arbeit mit Bestnoten ans College – hier wird sie Steff, einem Punkgirl, zugeteilt und teilt sich fortan mit ihr das Zimmer. Sehr schnell lernt sie Steffs andere Freunde kennen – Zed, Hardin, Tristan, Nate und Molly. Prompt wird sie zu ihrer ersten College-Party geschleppt und gesteht dort der Runde, dass sie noch Jungfrau ist. Von Anfang an fühlt sie sich stark von Hardin angezogen. Sie ist verwundert, dass sie so gut mit den anderen rockig-punkigen Leuten klar kommt, obwohl diese so anders als sie sind und beginnt sich langsam mit den Leuten anzufreunden. Obwohl sie mit Noah zusammen ist, muss sie ständig an Hardin denken und gerät zunehmend in seine Fänge.

Zu Anfang des Buches muss ich sagen, sind mir die ständigen Streitereien zwischen Tessa und Hardin ein bisschen viel. Sie ist als Figur sehr naiv, was mich teilweise etwas nervt. Aber die Beziehung zwischen Hardin und Tessa ist super  spannend und man will einfach wissen wie es sich weiter entwickelt – die heißen Sexszenen zwischen den beiden machen es natürlich umso spannender;-) Generell finde ich die Figur Hardin auch einfach toll – so widersprüchlich, komplex und vielschichtig!! Ich glaube in den nächsten vier Büchern bekommen wir noch einige Überraschungen zu sehen. Schade finde ich, dass die anderen Figuren wie Steff, Noah und Zed so langweilig dargestellt werden. Sie spielen in der ganzen Story nur eine ganz kleine Rolle. Gerade der Bruch mit Noah wird so schnell abgehandelt. Würde man nicht um sein großes High School Sweatheart kämpfen??!?! Meine Bewertung 4/5.

Trotz einiger kleiner Fragezeichen, ist es ein sehr gelungener und spannender Auftakt zu einer neuen Reihe! Ich brauch ganz dringen Band 2 , damit ich weiter hören oder lesen kann:-D Mehr Informationen gibt es auf der Verlagsseite von Random House Audio. Dort könnt ihr in die Hörprobe,Leseprobe und den Buchtrailer rein schauen. Außerdem findet ihr dort auch ein Interview mit Anna Todd – sehr interessant!!! Anna Todd veröffentlichte erstmals die Story auf wattpad, welches sich dort als riesen Erfolg entwickelte. Die Reihe besteht aus:

  • After Passion, Band 1
  • After Truth, Band 2
  • After Love, Band 3
  • After Forever, Band 4

Ich werde die Buchreihe um Tessa und Hardin definitiv weiter verfolgen! Vielen Dank an Random House Audio für mein Rezensionsexemplar.

Bis bald, euer Zeilenfuchs.

//www.smartredirect.de/st/?h=xG4zUphX//abp.smartadcheck.de/js/abpc.js?#ads/banner/ad/

Magie der tausend Welten

Hallo meine Lieben!
Ich möchte euch heute das neue Buch von Trudi Canavan vorstellen: Die Begabte aus der Reihe „Die Magie der tausend Welten„.

Inhaltsangabe:
Dieses Buch ist pure Magie!
Der junge Archäologe Tyen entdeckt ein magisches Buch, in dem seit vielen Jahrhunderten das Bewusstsein einer Frau gefangen ist: Pergama war einst eine talentierte Buchbinderin, bis ein mächtiger Magier sie mit einem Zauber belegte und dazu verfluchte, für alle Zeit das Wissen der Welt in sich aufzunehmen. Und so weiß Pergama, dass Tyens Heimat und allen, die ihm am Herzen liegen, eine schreckliche Katastrophe droht. Allerdings kann sie Tyen nur helfen, wenn es ihm gelingt, den Fluch des Buches zu brechen. Und tatsächlich hat Tyen keinen dringlicheren Wunsch, als Pergama zu befreien – der längst seine Liebe gehört.

Meine Bewertung:
Also ich bin ja ein wenig vorbelastet. Trudi Canavan ist seit ihrer Reihe „Die Gilde der schwarzen Magier “ meine absolute Lieblingsautorin! Ich habe alle ihre Bücher gelesen, natürlich auch „Sonea“, „Das Zeitalter der Fünf“ und „Magie“. Ich habe wirklich alle Bücher von ihr verschlungen und habe mich tierisch auf das neue Buch gefreut. Ihr könnt euch vorstellen, dass meine Erwartungen sehr sehr hoch waren. Aber erst einmal zum Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es erinnert mich sehr an die Cover von Sonea, bei Canavan stehen eindeutig die weiblichen Figuren im Vordergrund. Ich würde gerne wissen, ob die Frau auf dem Cover Pergama oder Rielle darstellen soll:) Die Story gefällt mir gut – ich musste mich allerdings erst reinlesen. Die Geschichte wird je nach Buchabschnitt abwechselnd aus der Sicht von Tyen, dem Magiestudenten oder Rielle, der Färbertochter erzählt. Der Anfang wird mit Tyen gemacht. Ich hab leider die ersten 50 Seiten gar keine Beziehung zu der Figur Tyen aufbauen können und fand die Einleitung etwas fad und holprig. Manche Wendungen und Geschehnisse sind mir zu unerklärt und unlogisch. Er befindet sich in der Akademie, es wird schnell klar, dass er nicht zu der oberen Schicht gehört, die sonst die Schule besucht. Tyen erhofft sich durch die Ausbildung zum Magier eine solide Zukunft und vielleicht sogar einen Namen aufbauen zu können. Bei einer Expedition entdeckt er ein magisches Buch – Pergama kann Wissen in sich speichern und absorbiert nur durch Berührung das gesamte Wissen von der Person, der sie hält – sie beinhaltet also enorme Schätze, auch über die Theorie, woher Magie eigentlich kommt und damit hängt  die Zukunft von Tyens Heimat zusammen. Da Tyens Professor als einziger in der Akademie den Wert von Pergama erkennt, will er sie stehlen und den Diebstahl Tyen anhängen. Dieser erwischt ihn beim Aufbruch und kann Pergama retten – wird nun aber von der magischen Gesellschaft als Dieb angeprangert. Dann wechselt die Geschichte rüber zu Rielle. Ihre Figur gefällt mir sehr gut:) Sie ist eine Färbertochter, die mit der oberen Schicht in die Schule geht. Ihre Familie erhofft sich dadurch eine gute Partie, dass heißt einen wohlhabenden Ehemann für Rielle. Magie ist in dieser Welt verboten, nur Priester dürfen diese ausführen und schon gar nicht Frauen. Rielle kann aber Magie wahrnehmen, also eigentlich auch nutzen. Da dies aber gesellschaftlich verpönt ist, muss sie ihre Gabe geheim halten. In der Schule bekommt sie keine richtige Verbindung zu ihren Kommilitonen hin  – sie wird ausgegrenzt und fühlt sich sehr einsam. Auf den Heimweg wird sie plötzlich gekidnappt. Der „Befleckte“ (Person, die unerlaubt Magie erlernt und nutzt) benutzt sie als Schutz vor den Priestern. Durch einen Trick gelingt es ihr zu fliehen. Bei dieser Sache lernt sie den Künstler Izare kennen- erst ist sie ihm gegenüber misstrauisch, aber dann entfacht über die gemeinsame Leidenschaft zu Malen ihre Liebe zu ihm, welche ihre Familie natürlich niemals gutheißen würde…

Ich finde „die Begabte“ ist ein gelungener Auftakt und ich bin nun sehr gespannt auf das nächste Buch. Die Story finde ich schön rund, auch wenn ich noch einige ungeklärte Fragen zu der Welt im Kopf habe. Zu Tyen habe ich keine Verbindung bekommen, Rielle ist hier schon mein Liebling:) Ich bin gespannt, wie die beiden Geschichten letztendlich zusammen kommen! Der Erscheinungstermin von Band 2 „Angel of Storms“ ist für Deutschland noch nicht bekannt. Auf der Verlagsseite könnt ihr weitere Informationen und die Leseprobe abrufen:)
Meine Bewertung: 4/5.

Zoeys Kraft

hon2Hallo meine Lieben,
heute möchte ich euch den zweiten Band der House of Night-Reihe „Betrogen“ von P.C. und Kristin Cast vorstellen. Marie Bierstedt ist wirklich eine tolle Leserin. Mit ihrer Stimme schafft sie es, jeder Figur in House of Night einen eigenen Charakter zu verleihen, das mag ich ganz besonders. Und sie verpackt die Stimmungen super! Das Cover wirkt mystisch und geheimnisvoll. Weiterlesen

Ein Hörbuch wie Salz und Zucker:)

Heute möchte ich euch das Hörbuch „Tage wie Salz und Zucker“ von Shari Shattuck vorstellen, gelesen von Muriel Baumeister. Ich war Teil der Hörrunde von lovelybooks und habe über die Feiertage beim rumräumen immer wieder neben bei das Hörbuch gehört.

img_8866Hier erst mal der Inhalt:
Ellen ist für alle Welt unsichtbar, und das ist ihr ganz recht so. Sie versteckt sich hinter zu vielen Kilos, putzt nachts in einem Kaufhaus. Minutiös notiert sie, was sie vom Leben ihrer Mitmenschen beobachtet. Bis Ellen eines Tages im Bus eine junge Frau trifft: Temerity ist blind, sprüht vor Lebensfreude und hat keinerlei Berührungsängste – und als einzige kann sie Ellen »sehen«. Die folgt ihr fasziniert und rettet sie prompt vor zwei Handtaschendieben. Fortan ist für Ellen nichts mehr, wie es war. Zusammen mit Temerity fängt sie an, sich einzumischen – immer da, wo jemand sich nicht wehren kann oder wo Unrecht geschieht. Sehr schnell wirbeln die beiden neuen Freundinnen jede Menge Staub auf …

Meine Bewertung:
Das Cover gefällt mir schon mal sehr gut! Ich liebe die verschieden Schriftarten und die Farbgestaltung, bei Thalia ist mir das Cover auch schon einige Male ins Auge gesprungen:) Die Stimme von Muriel Baumeister passt super zu den Figuren! Baumeister versucht durch verschiedene Sprecharten und Tonlagen die Figuren voneinander abzugrenzen, was ihr sehr gut gelingt wie ich finde. Besonders die lebendige Sprechweise zu Temerity hat mir sehr gut gefallen:)
Die Story hat mir anfangs sehr gut gefallen. Ich finde es super wie Shari Shattuck die Gefühle von Ellen beschreibt, wenn sie was isst und welche Bedürfnisse das Essen kompensieren soll. Mit der Story verändert sich Ellen und fängt an ihre Bedürfnisse zu hinterfragen. Besonders schön finde ich auch wie sich die Freundschaft zwischen Ellen und Temerity sich entwickelt. Und wie Ellen sich Stück für Stück im Rahmen der Handlung öffnet. Nicht so gut gefallen haben mir die gefühlten Tausend schlimmen Schicksale. Ich hab das Gefühl das alle Schicksale, die man erleiden kann hier zusammen kommen – das fand ich dann schon etwas anstrengend…
Meine Bewertung: 3/5.

 

Lena rennt sich in mein Herz

Ich hatte mit Lauren Olivers Delirium einen schwierigen start. Ich habe es nicht gelesen, sondern gehört – besimmt drei vier mal habe ich es angefangen und nach ein paar Titeln immer wieder abgebrochen. Ich habe nun nochmal angefangen und muss sagen gegen Mitte des Hörbuchs macht es absolut süchtig! Von der Story erinnert es mich sehr an Ally Condies Cassia und Ky.

ghahDas Buch spielt in einer Dystopie. Liebe wurde als Krankheit erklärt und wird mit allen Mitteln bekämpft.

Protagonistin dieses Buches ist Lena. Sie ist ein verängstigtes Mädchen, dass voll hinter dem System steht, bis sie Alex kennen lernt und sich mit der Liebe infiziert. Nun beginnen Sie einen Plan zu schmieden: Sie wollen aus dem System ausbrechen und in der Wildnis verwinden um dort ihre Liebe ausleben zu können.

Schön finde ich, dass man die Entwicklung, die Lena durchmacht, richtig nachspüren kann. Oliver beschreibt intensiv ihre Emotionen und man wird an manchen Stellen richtig berührt. Gerade das Ende fand ich ziemlich dramatisch – Ich hab es im Zug gehört und musste mich echt zusammenreißen, meine Augen sind wirklich etwas feucht geworden….

Sehr schade finde ich, dass in dem Hörbuch die Zitate/Gedichte/Psalme, die am Anfang von jedem Kapitel stehen nicht verwendet wurden. Wahrscheinlich, um den Hörfluss nicht zu stören, allerdings finde ich diese wirklich immer super passend zum entsprechenden Kapitel gewählt. Zudem sind es sehr schöne Textbeiträge, die ich doch vermisst habe.

Meine Bewertung: 4/5.

Blau, blau, blau blüht….

saphirblauSaphirblau setzt nahtlos da an, wo Rubinrot aufgehört hat. Weiterhin besticht die Fortsetzung mit witzigen Dialogen und tollen Charakteren.

Zum Inhalt:
Gwendolyn hat sich bis über beide Ohren in Gideon verliebt – auch wenn sie sich das nicht so richtig eingestehen möchte. Auch Gideon scheint, als habe er sich in Gwendolyn verguckt – die beiden kommen zu anfangs näher, dann jedoch stellt sich heraus, dass Gideon ihre Liebe eiskalt kalkuliert hat, damit man sie besser lenken kann. Im zweiten Teil der Reihe kommt eine neue Figur ins Spiel. Xemerius ist ein Wasserspeier-Dämon-Geist, der Gwendolyns Fähigkeit bemerkt Geister zu sehen und zu hören und weicht vortan nicht mehr von ihrer Seite. In Saphirblau wird weiter fleißig in der Zeit gesprungen – der Chronograph muss weiterhin vervollständigt werden und desweiteren wird so langsam deutlich, dass der Graf so einige Informationen der Loge vorenthält. Als Gwendolyn alleine in die Vergangenheit elapsiert trifft die auf ihren Großvater, der ihr fortan hilft das Geheimnis aufzudecken…

Meine Bewertung: Tolle Fortsetzung! Die Figuren kriegen mehr Kanten und die Beziehungen werden intensiver, wieder gibt es einige unerwartete Wendungen! Das zweite endet genau wie das erste – als habe meine eine Story einfach durch drei geteilt! Das finde ich etwas schade. Sonst kann ich es allen Fantasy begeisterten nur empfehlen:)

Meine Bewertung:4/5

Inhaltsangabe: Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt…

Hier geht’s zum Buch: http://www.arena-verlag.de/artikel/saphirblau-978-3-401-06347-8

 

Rubine!!!

IMG_0867.JPG
Zum Inhalt:
Wie in Silber glänzt das Buch durch witzige Dialoge und den Charm von Gwendolyn.Sie ist wie Liv etwas tollpatschig, hat aber die besondere Gabe Geister und Dämonen zu sehen. Gwendolyn ist ein normales Schulmädchen, welches in England, London zur Schule geht. In ihrer Familie wird an den weiblichen Familienmitglieder ein Zeitreise-Gen vererbt. Dieses Gen soll ihre Cousine Charlotte geerbt haben. Wie sich aber zu Anfangs direkt herausstellt hat Gwendolyn das Gen geerbt und ist vollkommen unvorbereitet auf die Zeitsprünge. Sie wird dann von der Geheimloge des Grafen von Saint Germain in die Vorgänge eingeführt.
Dort trifft sie dann auf Gideon,den Gwendolyn auf anhieb attraktiv und interessant findet, auch wenn die ersten Begegnungen zwischen den beiden eher frostig sind.
Zur Story:
Die Trilogie ist aus der Perspektive von Gwendolyn geschrieben, welche die Hauptprotagonistin in diesem Buch darstellt. Ich finde alle Charaktere gut herausgearbeitet. Es gibt eine gute Mischung aus sympathischen und unsympathischen Figuren. Die Handlung ist gut aufgebaut, obwohl ich den Übergang zum zweiten Buch unnötig finde. Von der Handlung her hätte es für mich auch ein Buch sein können.

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!
Hier gibt es mehr Infornationen: rubinrotlesen.de

Silber – das erste Buch der Träume

Heyhey,
heute möchte ich euch Silber – Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier vorstellen.

Unbenannt

Hier meine Rezension:
Silber – das erste Buch der träume ist mein erstes Buch von Kerstin Gier und ich muss sagen, die ersten Seiten war ich sehr skeptisch. Anfangs dachte ich es wäre ein typischer Jugendfantasy-Roman, dann hat mich aber Giers wundervoll Schreibstil in den Bann gezogen. Ich finde die Charaktere, besonders Liv, Mia und Lottie einfach toll. Jede Figur hat eigene spezielle Eigenschaften, welche liebevoll und detailreich beschrieben werden. Außerdem finde ich die Monologe von Liv und die Dialoge oft sehr charmant und witzig. Ich hab eigentlich das ganze Buch über geschmunzelt und an viele Stellen gelacht.

Die Story an sich ist nicht neu und meiner Meinung nach ein bischen ausgenudelt und wenig spektakulär umgesetzt – aber durch die Charaktere ist das #Buch dennoch sehr lesenswert:)

Meine Bewertung: 4/5

Inhaltsangabe von Was liest Du? :
Der erste Band der Jugendbuchreihe von Kerstin Gier: „Silber – Das erste Buch der Träume“
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil Liv Silbers #Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

Hier geht’s zum Buch „Silber – das erste Buch der Träume“.