Unsterblich – Jens Lubbadeh

Hallo Zusammen 🙂

Heute bin ich seit langem mal wieder dystopisch unterwegs. Ich brauchte mal wieder was schönes, spannendes aus dem Sci-Fi/Dystopie-Genre. Jens Lubbadeh verpackt in seinem Buch einige wichtige Fragen der Gegenwart. Wie online muss man sein? Wie weit sollte das Weltgeschehen sich auf eine Instanz reduzieren? Und zum Schluss noch eine Frage, über die seit Jahrhunderten diskutiert wird: Ist die Unendlichkeit anstrebenswert?
Inhaltsangabe von Heyne:
Der Traum der Menschheit vom ewigen Leben ist Wirklichkeit geworden: Dank Virtual-Reality-Implantaten können die Menschen als perfekte Kopien für immer weiterleben. Auch Marlene Dietrich ist als Star wiederauferstanden und wird weltweit gefeiert – bis sie eines Tages spurlos verschwindet. Eigentlich unmöglich! Für den Versicherungsagenten Benjamin Kari wird aus der Suche nach ihrem digitalen Klon ein mörderisches Katz-und-Maus-Spiel.

Weiterlesen

Der Ritter der vierzig Inseln von

Hallo meine Lieben!

Passend zu dem schönen Wetter heute, möchte ich euch ein abgeschlossenes Hörbuch vorstellen, dass für den ein oder anderen der optimale Begleiter für den nächsten Strandtag ist. Diejenigen unter euch, die sich gerne im Fantasygenre tummeln, kommen bei Sergej LukianenkoDer Ritter der vierzig Inseln“ ihre Kosten. Für mich war das Hörbuch definitiv eine Überraschung – ich hatte es schon lange auf meinem SUB liegen und wusste gar nicht mehr, worum es ging!

der Ritter der vierzig Inseln

Inhaltsangabe der Verlagsseite:
Eigentlich hatte Dima geglaubt, er würde eine ganz normale Jugend in einer russischen Kleinstadt verleben. Jedenfalls bis zu dem Tag, als ihn ein Fotograf im Park um ein Bild für die Zeitung bittet. Dima stellt sich in Positur, der Fotoapparat klickt – und plötzlich findet sich der Junge in einer völlig anderen Welt wieder: einem magischen Archipel aus vierzig kleinen Inseln, umgeben von einem endlosen Meer. Auf jeder dieser Inseln steht eine Burg mit Wachturm, von der sich Brücken zu den jeweiligen Nachbarinseln spannen. Und jede dieser Inseln beherbergt etwa ein Dutzend andere Jugendliche, die alle auf dieselbe Weise hierher geholt wurden wie Dima. Zwischen den Inselbewohnern findet ein »Spiel« statt: Sie treffen sich auf den Verbindungsbrücken und bekämpfen sich mit Schwertern – denn es heißt, derjenige, der alle Inseln erobert, darf zur Erde zurück. Doch Dima will sich damit nicht abfinden. Er will wissen, wer diese phantastische Inselwelt geschaffen hat und zu welchem Zweck. Das Abenteuer beginnt … Weiterlesen